Akupunktur
die andere kleintierpraxis
Monika Roggo  Tierärztin Delsbergerallee 49   4053 Basel
079 674 60 80

Akupunktur

Das berühmte Werk Hung Ti Nei Ching gilt als Grundlage der Akupunktur. Es wurde vermutlich in der Zeit zwischen 480 v.Chr und 9 n.Chr von taoistischen Ärzten verfasst. Es besteht aus zwei Teilen, wobei der zweite Teil (Nei Ching) der bekanntere und für die Technik der Akupunktur der bedeutendere Teil ist. Das Nei Ching gilt auch heute noch als zuverlässige Grundlage der Chinesischen Medizin. Wie weit die Geschichte der Akupunktur tatsächlich zurück geht ist unbekannt. Bei Ausgrabungen wurden Stein- und Knochennadeln gefunden, die darauf schliessen lassen, dass die Akupunktur schon 3000 v.Chr als Heilmethode angewendet wurde. Bei dieser langen Zeit der Anwendung und dem grossen Verbreitungsgebiet ist es nicht zu verwundern, dass es viele verschiedene Strömungen in der Akupunktur gibt. Die Grundlage aber bleibt die selbe, das Nei Ching. Der grösste Teil des Buches besteht aus den Dialogen zwischen Kaiser Hoang Ti (angeblich 2674 - 2575 v.Chr) und seinen Ärzten, vorwiegend mit Ki Pa. Bei der Akupunktur werden über das Setzen von feinen Nadeln in die Akupunkturpunkte die Organe und Organsysteme in ihrer Funktion beeinflusst. Die meisten der Akupunkturpunkte liegen auf den Leitbahnen, den sogenannten Meridianen. Diese durchziehen den ganzen Körper und verbinden die Organe und Körperregionen untereinander. Es werden verschiedene Arten von Akupunkturpunkten unterschieden. Die Punkte entfalten je nach Stichtechnik und Kombination verschiedene Wirkungen, welche der Denkweise und der Teminologie der Chinesischen Medizin entsprechen. Die Auswahl der Punkte und Punktekombinationen wird nach unterschiedlichen Kriterien getroffen. Die chinesische Geschichte hat viel grosse Philosophen und Ärzte hervorgebracht, ihre unterschiedlichen Thesen und Theorien können gut nebeneinander bestehen. Deshalb gibt es keine “richtige” und “falsche” Akupunktur, wichtig ist, dass die chnesische Denkweise und Grundlage bei der Ausübung der Akupunktur berücksichtigt und präsent ist. Im Westen wird oft die sogenannte Kochbuch-Akupunktur angewendet. Dabei berücksichtigt der Therapeut nicht die Chinesische Grundlage sondern wählt die Punkte nach der vorliegenden westlich terminologierten Diagnose aus, das Gesamtbild des Patienten wird dabei nicht berücksichtigt. Diese Form der Akupunktur hat Nichts mit der Ganzheit der Chinesischen Medizin zu tun. Im westlichen Gesundheitssystem hat sich die Akupunktur von allen Therapiemethoden der TCM am meisten etalbliert. Die Akupunktur ist sehr effektiv und die Wissenschaft hat mittlerweilen Möglichkeiten gefunden, die Wirkung der Akupunktur erklären zu können. In der östlichen Medizin aber, ist die Kräutermedizin der Hauptpfeiler des Gesundheitssystems. Chinesische Kräutermedizin
Startseite Ablauf einer Therapie Wo Wer  - Was Aktuelle Themen Kontakt - Tarife Wissenswertes